Séverin Guelpa:

Re-Birth
VERSCHOBEN – neues Datum folgt

Saurer Werk 2, Zentrallager

Die Kunst von Séverin Guelpa (*1974, Genf, lebt in Genf) umkreist soziale, ökologische und politische Herausforderungen vor dem Hintergrund technologischer und wirtschaftlicher Entwicklungen. Mit seinen meist ortspezifischen Objekten und Installationen, Performances und kollaborativen Projekten tastet er Möglichkeiten des zukünftigen Zusammenlebens innerhalb dieses Spannungsfeldes ab. Dafür sucht er nicht selten extreme Landschaften – wie die Mojave-Wüste oder den Aletschgletscher – oder Schauplätze des städtebaulichen Wandels auf.

Für sein Projekt in Arbon, mit dem sich die Kunsthalle, wie schon in früheren Jahren, in den Aussenraum begibt, wählte er ein bauliches Wahrzeichen für die Geschichte der Stadt: das ehemalige Zentrallager des Saurer Werks 2, das noch die Spuren eines Brandes trägt und darauf wartet, renoviert eine neue Funktion zu übernehmen. Guelpa nutzt diesen «Zwischenzustand», um dem Publikum Zugang zu der eindrücklichen zeitgenössischen Ruine zu ermöglichen und in einer immersiven Installation Reflexionen über das Ende des Industriezeitalters, die Resilienz von Natur (und Mensch) und das Potenzial neuer Sichtweisen auf die Welt in Zeiten wie den unseren anzuregen.

Patronat Stadt Arbon

Öffnungszeiten
Fr 17 – 19 Uhr
Sa/So 13 – 17 Uhr

Kunsthalle Arbon
Grabenstrasse 6
Postfach 160
CH-9320 Arbon