Simone Zaugg Pfelder

Von kleinen und von grossen Häusern

08.04.2018 — 12.05.2018

Von kleinen und von grossen Häusern Ausstellung Kunsthalle Arbon

Simone Zaugg (*1968 in Bern, lebt in Bern und Berlin) und Pfelder (*1965 in Hamburg, lebt in Berlin) haben seit den 1990er-Jahren je eigenständige, künstlerische Œuvres entwickelt, die sich beide stark mit Bedingungen und Tendenzen der modernen Gesellschaft auseinandersetzen. Für die Kunsthalle Arbon realisieren sie nun ein gemeinsames Projekt.

Ihre spezifischen künstlerischen Interessen haben in der städtebaulichen Situation von Arbon impulsgebenden Widerhall gefunden. Mit einer mehrteiligen und medienübergreifenden Ausstellung werfen sie am Exempel unserer ehemaligen Industriestadt hoch aktuelle Fragen rund um die Themen Raumplanung und Wohnkultur, privaten und öffentlichen Raum auf. Das Publikum wird sich in einem Wald aus Bauprofilen und in einer verheissungsvollen Musterwohnung wiederfinden und sich fragen, ob nun auch die Kunsthalle Arbon dem Trend zum Wohnen im «Industrial Chic» geopfert wird. Eine vermeintliche U-Bahnstation entpuppt sich als Denkraum, in dem die Bedeutung des «Hausens» in gesellschaftlicher, kultureller und politischer Hinsicht verhandelt wird. Mit solchen Interventionen, die auch den Aussenraum der Kunsthalle einschliessen, wird die Grenze zwischen Kunst und Realität durchlässig und unser Bewusstsein für die bauliche Entwicklung unserer Umgebung geschärft.

 

 

Ausstellung mit freundlicher Unterstützung von:

             

Ruth und Arthur Scherbarth Stiftung
Erna und Curt Burgauer Stiftung

Veranstaltungen


Samstag, 7. April 2018, 17 Uhr

Vernissage

Einführung: Deborah Keller, Kuratorin Kunsthalle Arbon

Samstag, 21. April 2018, 16 Uhr

Öffentliche Führung durch die Ausstellung

Samstag, 5. Mai 2018, 16 Uhr

Öffentliche Führung durch die Ausstellung

Samstag, 12. Mai 2018, 13 Uhr

Finissage

16 Uhr: Gespräch mit den Künstlern Simone Zaugg und Pfelder und der Kuratorin Deborah Keller

Impressionen Ausstellung


Öffnungszeiten

Während der Ausstellungen:

Freitag: 17 – 19 Uhr
Samstag und Sonntag: 13 – 17 Uhr

Eintritt frei.

Kontakt

Kunsthalle Arbon
Grabenstrasse 6
Postfach 160
9320 Arbon
Schweiz

Tel: +41 71 446 94 44
E-Mail: info@kunsthallearbon.ch

Routenplanung mit Google Maps

Newsletter
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme ihr zu.



Folge uns
Impressum & Disclaimer

Verantwortlich für den Inhalt dieser Website:

Claudius Krucker, Webmaster
Kunsthalle Arbon
Grabenstrasse 6
9320 Arbon
Schweiz

Konzept, Design und Code:
SchwizerSchlatter Interaction GmbH
Davidstrasse 45
9000 St.Gallen

 

Trotz sorgfältiger Zusammenstellung kann keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte übernommen werden, ebenso wenig für den Inhalt verlinkter Fremdseiten.

Haftungsausschluss
Die Kunsthalle Arbon übernimmt keinerlei Gewähr hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der Informationen.

Haftungsansprüche gegen die Kunsthalle, den Inhaltsverantwortlichen und/oder den jeweiligen Autor eines Beitrags wegen Schäden materieller oder immaterieller Art, welche aus dem Zugriff oder der Nutzung bzw. Nichtnutzung der veröffentlichten Informationen, durch Missbrauch der Verbindung oder durch technische Störungen entstanden sind, werden ausgeschlossen.

Alle Angebote sind unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Haftung für Links
Verweise und Links auf Webseiten Dritter liegen ausserhalb unseres Verantwortungsbereichs Es wird jegliche Verantwortung für solche Webseiten abgelehnt. Der Zugriff und die Nutzung solcher Webseiten erfolgen auf eigene Gefahr des Nutzers oder der Nutzerin.

Urheberrechte
Die Urheber- und alle anderen Rechte an Inhalten, Bildern, Fotos oder anderen Dateien auf der Website gehören der Kunsthalle Arbon oder wurden von den speziell genannten Rechtsinhabern lizenziert. Für die Reproduktion jeglicher Elemente ist die schriftliche Zustimmung der Urheberrechtsträger im Voraus einzuholen.